27.01.2020

Wiblingen aktuell Ausgabe Januar 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Das neue Jahr gehen wir trotz der nicht so ganz positiven Nachrichten, wie etwa lahmende Wirtschaftsaussichten und neue Flüchtlingsdramen,
die Europa nicht zu lösen in der Lage ist, an. Wir wollen das Beste für unseren Stadtteil und werden alles, was in unserer Macht steht, dafür geben.

■ Zuerst mal eine schlechte Nachricht:
Für jede Kleinigkeit gibt es in Deutschland Regeln. Doch was nützen Vorschriften, wenn sie nicht umgesetzt werden und nicht mal bei unserer Nahrung richtig kontrolliert wird? In Deutschland fällt aktuell jede dritte Prüfung von Lebensmitteln aus. Das kann ernste Folgen für die Gesundheit haben und es kann uns alle bei jedem Einkauf treffen. Die Verantwortung haben die
Bundesländer, die Umsetzung die Kommunen. Nur 10 % der fast 400 Lebensmittelämter in Deutschland kontrollierten ordnungsgemäß.

■ Jetzt aber die G U T E Nachricht
In Baden-Württemberg waren in einem Untersuchungszeitraum mit der Stadt Ulm und dem Landkreis Heidenheim lediglich zwei von 44 Behörden in der Lage, ihr Soll bei den vorgegebenen Betriebskontrollen zu erfüllen. Die Stadt Ulm ist mit fünf Lebensmittelkontrolleuren und einer großen Anzahl von Tierärzten gut ausgestattet. Sieben Kommunen schafften nicht einmal die Hälfte des vorgeschriebenen Solls – auch Stuttgart, Reutlingen und Tübingen waren dabei.

■ Sanierung der Gögglinger Straße in Wiblingen
Ein leidiges Thema ist die Sanierung der Gögglinger Straße, die in einem schlechten Zustand ist, das Schild „Straßenschäden“ kommt schon in die Jahre. Wir sind immer noch dran und haben nun folgende Nachricht: Eine Erneuerung der Verschleißschicht würde zwar kurzfristig helfen, die weitaus tiefer gehenden Risse und Brüche des Asphaltaufbaus würden jedoch nach kurzer Zeit wieder „durchschlagen“. Bei einer Generalsanierung handelt es sich um eine umfangreiche Abstimmung mit den Leitungsträgern Wasser, Abwasser, Gas, Strom, Telekommunikation. Das führt zu einer längerfristigen Baustelle; diese ist für 2024 vorgesehen; Kosten sind noch nicht bekannt.

■ Weihnachtsdorf Wiblingen
Am 13., 14. und 15. Dezember 2019 fand zum ersten Mal die Veranstaltung „Weihnachtsdorf Wiblingen“ im Remisenhof des Wiblinger Klosters statt. Ein Lob an die „Macher“, insbesondere die Mitglieder und Freunde des Vereins Phoenix Wiblingen e.V.! Sie wurden überrannt von vielen Besucherinnen und Besuchern und die Anbieter mussten immer wieder frische Waren herbeischaffen. Fazit: Es zeigt sich, dass die Wiblinger Bürgerschaft durchaus offen ist für Neues und hoffentlich auch dieses Jahr dabei sein wird, wenn das Weihnachtsdorf Wiblingen im Dezember 2020 wieder eröffnet wird.

Gehen Sie mit Zuversicht ins Jahr 2020 und bleiben Sie uns gewogen
Ihre Stadträte Helga Malischewski und Reinhard Kuntz
in der FWG-Fraktionsgemeinschaft

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien